28. Oktober 2020

Rettungsdienstblog

Onlineportal für Rettungsdienst,Notfallsanitäter-Ausbildung,News und vieles mehr…

Jens Spahn unterschreibt Anordnung

Heute hat Gesundheitsminister Jens Spahn eine Anordnung unterschrieben die viele Fluggesellschaften und Fluggäste betreffen wird. Dies betrifft Flüge aus Japan, dem Iran, Südkorea und Italien. Passagiere sollten sich dort auf längere Wartezeiten einrichten.

Eine sinnvolle Maßnahme?

Heute habe ich die Anordnung unterschrieben, dass (neben China) auch für Flüge aus Iran, Italien, Japan und Südkorea von den Passagieren ein Formblatt mit persönlichen Angaben und Kontaktdaten für die nächsten 30 Tage auszufüllen ist. Sie ist nun in Kraft.

Zudem habe ich angeordnet, dass bei den genannten Flügen sowie bei Zügen und Bussen aus Italien Verhaltenshinweise an die Passagiere auszugeben sind.

An Häfen, Flughäfen und Zug- wie Busbahnhöfen sind diese Informationen von den jeweiligen Betreibern ebenfalls öffentlich bekannt zu machen.

Jens Spahn über Twitter 29.02.2020

%d Bloggern gefällt das: