22. Oktober 2020

Rettungsdienstblog

Onlineportal für Rettungsdienst,Notfallsanitäter-Ausbildung,News und vieles mehr…

Wichtige Antidote und ihre Indikation

Aus aktuellem Anlass, möchte ich noch einmal die mir am wichtigsten erscheinenden Antidote und ihre Indikation vorstellen. Das Antidot oder auch Gegengift ist ein Gegenmittel zu Giften, Toxinen, Medikamenten oder anderen Substanzen , die auf einen Organismus Einfluss nehmen. Ich möchte hier mehr oder weniger auf die Antidote im Rettungsdienst eingehen.

Atropin

  • Wirkstoff ist Atropinsulfat. Es wird als Antidot bei einer Vergiftung mit Alkylphosphaten (z.B. E 605) gegeben. Alkylphosphate sind Acetylcholinesterasehemmer. Durch Hemmung des Enzyms Acetylcholinesterase wird der Abbau von Acetylcholin im synaptischen Spalt verhindert. Acetylcholin ist für die Übertragung des Parasympathikus zuständig. Wenn Acetylcholin nicht mehr abgebaut werden kann, ist der Parasympathikus also sehr aktiv. (Hypersalivation, Bradykardie, Hypotonie, Magenkrämpfe mit blauem Erbrechen, Miosis, Dyskrenie und Bronchospasmus)

Narcanti

  • Eine Bloggerkollegin hat einmal gesagt : “ Jeder Junkie kriegt Narcanti“ und zwar hier ->klick. Narcanti wird bei Intoxikationen mit Opiaten eingesetzt (z.B. Morphin). Solche Intoxikationen sind an Bradypnoe (stark verlangsamter Atmung), Miosis und sehr tiefen Atemzügen zu erkennen. Opiate lösen Atemdepressionen aus und dämpfen zentral. Vorsicht ist jedoch geboten bei der Gabe, da Narcanti eine geringere Halbwertzeit hat als die Opiate. Dadurch kann es vorkommen das der Patient nach der Gabe später wieder in den Zustand der Opiatintoxikation fällt.

4 -DMAP

  • 4 – DMAP entkoppelt die Zyanide vom Eisen am Hämoglobin, in dem es Hämoglobin [ II wertiges Eisen] in Methämoglobin [ III – wertiges Eisen] umwandelt. Die Verbindung von Methämoglobin und Zyanid ist reversibel. Zwischen den Bestandteilen (Hb, MetHb und Zyanid) besteht ein Gleichgewichtsbestreben. Das Zyanid bindet sich jetzt an das Methämoglobin, das in 30 % iger Konzentration vorhanden ist. Durch das Zuführen von Schwefel kann der körpereigene Entgiftungsmechanismus gesteigert werden. Dies geschieht unmittelbar nach der Gabe von 4-DMAP mit Natriumthiosulfat. Indikationen sind Intoxikationen mit Blausäure, Zyanid und Schwefelwasserstoff.

Acetylcystein

  • Eingesetzt wird Acetylcystein bei akuten Paracetamol-Überdosierungen, bei denen es Leberschäden abwenden oder abschwächen kann. Acetylcystein stellt dem Körper Cystein zur Verfügung, welches er zur Bildung von Glutathion benötigt. Glutathion spielt eine wichtige Rolle in der Biotransformation schädlicher Substanzen(Entgiftung).

Anexate

  • Wirkstoff ist Flumazenil. Anexate werden eingesetzt bei Intoxikationen oder unerwünschten Reaktionen auf Benzodiazepine. (z.B. Diazepam)

Ich hoffe ich konnte somit einen kleinen Einblick in die Rubrik Antidote geben.

%d Bloggern gefällt das: