24. Juli 2021

Rettungsdienstblog

Onlineportal für Rettungsdienst,Notfallsanitäter-Ausbildung,News und vieles mehr…

white and blue health pill and tablet letter cutout on yellow surface

Photo by Miguel Á. Padriñán on Pexels.com

Das Genfer Ärztegelöbnis | oder kann man dies auch auf den NFS umschreiben?

Das Genfer Ärztegelöbnis. Nach dem Hippokratischen Eid wurde ein neues medizinisches Gelöbnis für die ärztliche Ethik verfasst. Der Weltärztebund hat dieses Gelöbnis verfasst und 1948 auf der Generalversammlung verabschiedet, es wurde danach mehrmals revidiert. Hier ein kleiner Auszug :

gelobe ich feierlich, mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen.

Die Gesundheit und das Wohlergehen meiner Patientin oder meines Patienten werden mein oberstes Anliegen sein.

Ich werde die Autonomie und die Würde meiner Patientin oder meines Patienten respektieren.

Ich werde den höchsten Respekt vor menschlichem Leben wahren.

Ich werde nicht zulassen, dass Erwägungen von Alter, Krankheit oder Behinderung, Glaube, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, politischer Zugehörigkeit, Rasse, sexueller Orientierung, sozialer Stellung oder jeglicher anderer Faktoren zwischen meine Pflichten und meine Patientin oder meinen Patienten treten...

Jetzt zu meiner Überlegung 🙂 , könnte man diesen Eid nicht auch auf die Notfallsanitäter anwenden? Normalerweise praktizieren wir doch auch Medizin und schützen unsere Patienten. Ich finde wir können diesen Eid auch leisten und deshalb werde ich die nächsten Tage einfach mal einen ausarbeiten und mit einem schönen Hintergrund versehen. Den können wir dann alle teilen und so dafür sorgen das sich auch um die Notfallsanitäter eine Lobby aufbaut. Und wer weiß vielleicht leistet dann jeder NFS auch so einen Eid nach seiner bestandenen Ausbildung.

In diesem Sinne, bleibt alle gesund!

%d Bloggern gefällt das: