24. Juli 2021

Rettungsdienstblog

Onlineportal für Rettungsdienst,Notfallsanitäter-Ausbildung,News und vieles mehr…

Hilfe für herzkranke Kinder auf der ganzen Welt – ClinFlows spendet klinische Software an italienische Non-Profit-Organisation

Hüllhorst/Mailand, Deutschland/Italien, 29.12.2020. Angeborene Herzfehlbildungen sind die Haupttodesursache bei Kindern. Weltweit leiden mehr als 6 Millionen Kinder an Herzkrankheiten, in Entwicklungsländern überleben rund 80 Prozent der betroffenen Neugeborenen nicht. Bambini Cardiopatici nel Mondo, eine italienische Non-Profit-Organisation (NGO), hat es sich zum Ziel gesetzt, diesen Zustand zu ändern. Im Ausland führt die NGO medizinische Missionen durch, um Kinder mit angeborenen Herzkrankheiten zu besuchen, zu behandeln und zu operieren. Außerdem bietet sie Ärzten und Gesundheitspersonal Schulungen und Trainings an.

Bambini Cardiopatici nel Mondo (Kardiopathische Kinder in der Welt) setzt sich dafür ein, die Kindersterblichkeit aufgrund angeborener Herzkrankheiten weltweit zu reduzieren, insbesondere in Entwicklungsländern. Dank einer Spende von ClinFlows, einem führenden Anbieter von Online-Lösungen für den Austausch klinischer Daten, kann die gemeinnützige Organisation nun viel einfacher und schneller weltweit mit medizinischer Beratung und klinischen Anleitungen unterstützen.

Hüllhorst/Mailand, Deutschland/Italien, 29.12.2020. Angeborene Herzfehlbildungen sind die Haupttodesursache bei Kindern. Weltweit leiden mehr als 6 Millionen Kinder an Herzkrankheiten, in Entwicklungsländern überleben rund 80 Prozent der betroffenen Neugeborenen nicht. Bambini Cardiopatici nel Mondo, eine italienische Non-Profit-Organisation (NGO), hat es sich zum Ziel gesetzt, diesen Zustand zu ändern. Im Ausland führt die NGO medizinische Missionen durch, um Kinder mit angeborenen Herzkrankheiten zu besuchen, zu behandeln und zu operieren. Außerdem bietet sie Ärzten und Gesundheitspersonal Schulungen und Trainings an.

Plattform unterstützt globale Kommunikation über klinische Fälle von Kindern

Eine Spende von ClinFlows, die Kindern auf der ganzen Welt zugutekommt, ermöglicht der NGO jetzt die kostenlose Nutzung der‘ webbasierten Online-Plattform decidemedical. Dank des Einsatzes dieser Software können alle, die bei Bambini Cardiopartici nel mondo an der Behandlung von Kindern in verschiedenen Ländern beteiligt sind, nun schnell und sicher klinische Daten und medizinische Bilder austauschen.

Im ersten Schritt reichen Krankenhäuser Fälle mit klinischen Informationen und medizinischen Bildern über die Plattform online ein. Sobald die Fälle hochgeladen wurden, wird das medizinische Team von Bambini Cardiopatici nel Mondo benachrichtigt und kann die bereitgestellten Fallinformationen überprüfen und herunterladen. Mit diesen Informationen können dann die Behandlungsoptionen diskutiert und Ratschläge gegeben werden – alles zentral, ortsunabhängig und schnell.

„Die Spende von Clinflows und somit die Möglichkeit der Nutzung von decidemedical ermöglicht es uns, unsere Aktivitäten zur Behandlung und Erhöhung der Lebenserwartung von Kindern mit Herzkrankheiten weiter zu verbessern. Gleichzeitig hilft sie uns bei der weiteren Entwicklung des Fernunterrichts und des Echtzeit-Austauschs von Erfahrungen und Schulungen zwischen Ärzten und medizinischem Fachpersonal in den Entwicklungsländern, in denen unsere Vereinigung tätig ist“, sagte Prof. Alessandro Frigiola, Präsidentin von Bambini Cardiopatici nel Mondo. „Die Online-Anwendung verbessert auch die Sicherheit, Genauigkeit und Rechtzeitigkeit der Diagnose und Nachsorge für Kinder, die unsere Untersuchung benötigen.“ Insgesamt können im Rahmen der Spende für die NGO bis zu 100 Standorte teilnehmen und jährlich 600 Fälle besprochen werden.

Eine Freude zu helfen

„Wir sind sehr beeindruckt von der Arbeit, die Bambini Cardiopatici nel Mondo und ihre medizinischen Fachkräfte leisten, um Kindern mit Herzkrankheiten auf der ganzen Welt zu helfen. In meinem ersten Job arbeitete ich als Perfusionist im Operationssaal, wo ich viele Kinder beobachtete, die von erfahrenen und leidenschaftlichen Herzchirurgen operiert wurden. Daher ist es eine echte Ehre, durch die Spende unserer Online-Lösung zu den Bemühungen dieser Gruppe beizutragen, um die Arbeit von Prof. Frigiola und diesen hart arbeitenden Teams zu erleichtern“, sagte Uwe Gladbach, CEO und Gründer von Clinflows. „Im wahrsten Sinne des Wortes: Dies ist für uns eine echte Herzensangelegenheit.“

Die webbasierte Plattform decidemedical wird bereits von großen Unternehmen der Medizintechnikbranche in 90 Ländern weltweit genutzt. „Neben der Versorgung von Patienten auf der ganzen Welt mit den bestmöglichen medizinischen Behandlungsoptionen hat es für uns höchste Priorität, einen regulatorisch konformen Prozess zu gewährleisten, der dedizierte Zugriffsrechte, Audit-Trails und die Pseudonymisierung von Daten beinhaltet“, so Gladbach weiter. ClinFlows bringt zehn Jahre globale Erfahrung im Projektmanagement und in der Entwicklung von Sofware, die es ermöglicht klinische Daten und medizinische Bilder gemeinsam zu nutzen, ein.

Über ClinFlows

ClinFlows ist der führende Anbieter von Online-Lösungen für den Austausch klinischer Daten und medizinischer Bilder zwischen verschiedenen Beteiligten in der klinischen Entscheidungsunterstützung und der klinischen Forschung. Das deutsche Unternehmen verbindet seit fast 10 Jahren medizinisches Personal und klinische Experten. Das Produktportfolio umfasst zwei webbasierte Anwendungen: decidemedical, eine leistungsstarke und anpassbare Plattform, die den Prozess der Zusammenarbeit bei klinischen Fällen vereinfacht, und dicomdrop, eine Anwendung, die medizinische Bilder (DICOM) automatisch deidentifiziert und anonymisiert, bevor sie von A nach B gesendet werden. Anwender in 90 Ländern weltweit – darunter führende Medizinproduktehersteller im kardio-, endo-, neurovaskulären und onkologischen Markt –entscheiden sich regelmäßig für die webbasierten Anwendungen von ClinFlows aufgrund ihres innovativen und sicheren Ansatzes. Alle Arten von klinischen Daten und große Mengen medizinischer Bilder werden in Übereinstimmung mit den EU-Datenschutzgesetzen und den Anforderungen von HIPAA und 21 CFR Part 11 behandelt. 

%d Bloggern gefällt das: